macinacs blogfiles

20. September 2010

Adieu Kätzchen

Abgelegt unter: zeitleben — macinacs @ 21:50

kitty

Am Samstag in der Spielwarenabteilung ein paar Kinder zum Heulen gebracht …

Musik/Video:
Adieu, mein kleiner Gardeoffizier (YouTube)

5. August 2010

Zum Jahrestag. Statt Blumen.

Abgelegt unter: zeitleben, heimweg — macinacs @ 22:00

mogli

Geliebte Nervensäge!
Heute vor genau vier Jahren habe ich Dich adoptiert!

Bei unserer ersten Begegnung lagen bereits rund 11 Lebensjahre
hinter Dir. Du warst wohl irgendwann bei Deinen Menschen nicht mehr
erwünscht, wurdest ausgesetzt, als Streuner aufgegriffen, ins Tierheim
gebracht. Von da aus vermittelt, aber wieder zurückgegeben.

Und dann habe ich Dich dort entdeckt, und Du hast eigentlich so gar
nicht dem Hund entsprochen, den ich mir für mich vorgestellt hatte.
Zu klein, zu alt, und außerdem irgendwie … autistisch …?!

Trotzdem habe ich mich augenblicklich für Dich entschieden.

Als Du am 5. August 2006 endgültig Zuhause angekommen bist,
haben wir beide das große Los gezogen,
Du Hauptgewinn!

mogli

Miene und Gestalt des ›canis lupus senioris moglius‹ im Wandel der Zeit.

Links:

Tierheim Bad Salzuflen

Graue Schnauzen

WDR, Sendung: ›Tiere suchen ein Zuhause‹, Thema: ›Alte Hunde im Tierheim‹

WDR, Sendung: ›Tiere suchen ein Zuhause‹, Thema: ›Demenz bei Tieren‹

Mit einem lieben Gruß an Anja G.

23. Juli 2010

Upgrades

Abgelegt unter: zeitleben, heimweg — macinacs @ 23:00

allee

allee

allee

Die Neugestaltung der Asphaltschicht und der damit einhergehenden
Sperrung der Zufahrtsstraße zur Wohnsiedlung, in der ich lebe, beschert
derselben mangels Durchgangsverkehr eine geradezu himmlische Ruhe.
Der derbe Schotter, welcher nach Abtragen der alten Straßendecke zum
Vorschein kam, wird idyllisch gesäumt vom Rande meines flüsternden
Lieblingswaldes. Betrachtet man diese Szenerie von einem bestimmten
Blickwinkel aus, empfindet man es fast so, als wäre die Zeit in unserem
ländlichen Städtchen stehen geblieben und anstelle röhrender Motoren
erwartet man klappernde Pferdefuhrwerke um die Ecke biegen.

Das aber nur am Rande …

restore

… denn eigentlich bin ich zur Zeit viel zu sehr damit beschäftigt, die
zahlreichen Sicherungskopien der Sicherungskopien der Sicherungskopien,
die mein paranoides Ich angesichts des Defekts der internen Festplatte
meines PowerBooks angefertigt hatte, wieder zurück zu speichern,
zu sortieren, und schließlich sinnvoll erneut zu sichern. Was für ein
Datenchaos!

Aber bevor ich es vergesse …

kissen

… und einen unvollständigen Statusbericht aus meinem Leben abliefere:
Vorgestern habe ich mir bei einem Kaffeeröster neue Kissenhüllen für
mein Sofa gekauft.

Zu guter letzt: Während ich all dies niederschreibe, höre ich die …

Musik
von Asaf Avidan & The Mojos (iTunesMusicStore)

smile

14. Juli 2010

Erfrischung naht

Abgelegt unter: zeitleben, heimweg — macinacs @ 21:00

gewitter

regen

Musik:
New Model Army: Thunder And Consolation (iTunesMusicStore)

PowerBook 2.0 – Rise of the Machine

Abgelegt unter: zeitleben, heimweg — macinacs @ 10:00

system

samsung

Yeah!

Vom zusätzlichen RAM merke ich – ehrlich gesagt – bislang nix,
aber die Platte! Du liebe Güte, die Platte!!!

Die ist so leise, dass ich alle zehn Minuten nachschauen muss,
ob sie überhaupt noch da ist …

13. Juli 2010

Tropenträume

Abgelegt unter: zeitleben, heimweg — macinacs @ 13:00

molook

mosleep

morosa

molook

mobrun

monose

Keine Ruhe findet Moglette bei diesen tropischen Wärmegraden,
wechselt den Liegeplatz im 15-Minuten-Takt.
Bis er eine ›bequeme‹ Schlaf(!)position auf kühlen Bodenfliesen findet.
Ich weiß nicht, wie er so atmen kann, aber um der Hitze zu trotzen,
muss man wohl Prioritäten setzen …

Wer übrigens das Plattencover erkennt, kriegt ‘nen Keks.

8. März 2010

Ist jetzt endlich Frühling?

Abgelegt unter: zeitleben — macinacs @ 10:00

glocken

26. Januar 2010

Frrrrrost

Abgelegt unter: zeitleben, heimweg — macinacs @ 20:00

eiskalt

eiskalt

eiskalt

eiskalt

6. Dezember 2009

Back-Terror

Abgelegt unter: zeitleben, heimweg — macinacs @ 22:00

Mitten in der besinnlichen Adventszeit fiel wieder die kleine
Back-Terror-Gruppe in mein bescheidenes Heim ein, knetete,
rollte, formte, zauberte staubtrockene, mehlige Keksklumpen
und hinterließ mir ein teiggewordenes Chaos, Verwüstung und
einen Tinnitus.

Was soll ich sagen? Ich war fix und fertig. Aber es war toll!

smile

backen

backen

backen

backen

backen

backen

backen

backen

backen

23. November 2009

Moin, Hermann!

Abgelegt unter: zeitleben, blindtext — macinacs @ 11:00

cherusker

Gesehen. Begehrt. Gesucht. Gefunden. Bestellt. Geliefert.
Mein nigelnagelneuer Begleiter aus feinster feuerroter Lkw-Plane.

Shoppen: › LippeLaden

« Vorherige SeiteNächste Seite »